Hochzeitsreportage bei Landshut: Jasmin & Sebastian

In die Landshuter Gegend verschlägt es mich eigentlich nicht ganz so oft. Um so gespannter war ich auf den Hochzeitstag von Jasmin und Sebastian.

Los ging es dieses mal echt verdammt früh. Um kurz vor 6.00 Uhr sollte ich beim Getting Ready der Braut sein. Das hieß für mich Wecker auf 4.00 Uhr - man will ja sicher gehen und auf der Autobahn möglichen Staus zuvor kommen.

First Look und das gemeinsame Shooting fanden um 8.00 Uhr und die Trauung dann bereits um 10.00 Uhr statt. Wow dachte ich, ein straffer Zeitplan und vor allem vieeeel, viel Zeit nach der Trauung, die sehr schnell lang(weilig) werden kann. Gefährlich.

Ich habe die Rechnung allerdings nicht mit den feierwütigen Landshutern gemacht. Mann, wie kann man nur so eine Stimmung in den Tag bringen? Unglaublich. Es war genau richtig und das zeigt mir wieder einmal, dass jede Hochzeit anders ist, dass jedes Pärchen seinen eigenen Zeitplan haben sollte und vor allem, dass hier alles perfekt funktioniert hat. Nicht zuletzt die hervorragende Band Pegasus hat den Tag gerockt und zu einer Hochzeit gemacht, an die ich auch selbst immer gerne zurück denken werde.

Danke Jasmin und Sebastian, dass ich ein Teil eurer Hochzeit sein durfte!